Stefan Gottschalk

Bild: Stefan Gottschalk

Mein Name ist Stefan Gottschalk, ich bin 19 Jahre alt und studiere Geschichte/Englisch auf Lehramt an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg. Seit Mai 2019 bin ich außerdem Vorsitzender der Jusos Oldenburg/Ammerland. Ich lebe hier in Oldenburg seit dem ich 10 Jahre alt bin. Die Menschen hier in Oldenburg sind was ganz Besonderes und die Stadt ist für mich zur Heimat geworden. Deswegen engagiere ich mich gerne für jede*n Oldenburger*in und für die gesamte Stadt an sich.

In die SPD bin ich am 01.01.2017 eingetreten, weil ich während meines damaligen Auslandsjahres in den USA gesehen habe, was ein eher ungezügelter Kapitalismus mit der Gesellschaft, mit den Menschen machen kann und weil mich die Wahl von Donald Trump so schockiert (aber nicht überrascht) hatte, dass mir plötzlich bewusster als je zuvor wurde, wie groß die Gefahr von Rechts ist.

Neben den Grundsätzen der SPD, Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität, treiben mich vor allem drei weitere Werte an: Menschlichkeit, Mitgefühl und Zusammenhalt. Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch, egal in welchem Elternhaus er*sie geboren wurde, egal welche Hautfarbe, welches Geschlecht, welche sexuelle Orientierung, welcher Religion er*sie angehört oder wo er*sie herkommt, das Recht haben sollte ein gutes und gesundes Leben führen zu können. Niemand sollte z.B. in Armut und/oder Hunger leben müssen.

Mir fliegt auch nicht immer alles im Leben zu und nicht immer ist alles leicht, deswegen weiß ich was es heißt zu kämpfen. Und ich weiß, dass Egoismus auf die Dauer keine Lösung ist. Um großes und gutes zu erreichen, braucht es viele!

Ich bin ich bereit, für Sie und euch zu kämpfen.